Seiten

Freitag, 8. Januar 2016

Projekt Brot und Butter

siebenhundertsachen ruft zum Projekt Brot und Butter nähen auf. Da mache ich gerne mit, beschäftige ich mich doch schon länger mit dem Thema.

wp-1451817513533.jpeg
Freitag, 8.1.2016: Plan und Konzept
Was brauche ich denn überhaupt? Welche Kleidungsstücke trage ich in heavy rotation, bis sie auseinanderfallen? Welche vermisse ich jedes Mal, wenn ich ratlos am Morgen vorm Kleiderschrank stehe? Fehlen mir nur bestimmte Elemente (Oberteile, Röcke, Hosen, Jacken, Bhs) oder ganze Outfits oder doch das entscheidende eine Teil (ein grauer Blazer, ein schwarzes Strickjäckchen, eine weiße Bluse)? Was hat Priorität? Was kann ich realistisch in knapp drei Monaten schaffen?

Was ich brauche und möchte:
- Langarmshirts mit verschiedenen Ausschnitten ( V-Ausschnitt, rund, Wasserfall)
- Blusen
- Jeans 
- Top z.Bps.Schnitt Celine
Einfache Rollkragenpullover habe ich in den letzten Wochen schon genäht. Den Morris Blazer hätte ich auch gerne in verschiedenen Farben.  

Was hat Priorität?
Die Shirts und die Blusen
Da die Shirts am wichtigsten sind. Werde ich diese zu erst nähen. Danach die Blusen oder die Ginger Jeans von der ich schon so viel gelesen habe. Mal schauen wie weit ich komme. 

Kommentare:

  1. Schön, dass du mitmachst!
    Das Thema Shirts/Oberteile scheint sich ja wirklich durchzuziehen.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Auch hier nochmal: ich bin begeistert von den Sewaholic-Schnitten für Blusen und Short, vielleicht wäre das was für Dich?

    AntwortenLöschen
  3. Oh, Celine sieht aber shcön aus. Bisher waren bei mir immer diese enganliegenden Microfaser-Stretch-Dinger die beliebtesten Unterhemden. Wobei dafür Stoff und Schnitt zu finden wahrscheinlich schwer wird. Insofern ist Celine auch ein interessanter Gedanke. LG

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.