Seiten

Mittwoch, 15. Juli 2015

Me made Mittwoch

Nachdem ich bei Frau Knopf im Blog so viele schöne Hollyburn Variante gesehen habe, habe ich mir das Schnittmuster als Download bei sewaholic im Sale gekauft (zusammen mit vielen anderen Schnittmustern).


Ich habe die Strebervariante genäht. Bei Pinterest habe ich eine Version gesehen, komplett mit Schrägband versäubert. Da ich hier wirklich sehr viel Schrägband liegen habe, war das die Möglichkeit meine Vorräte etwas zu verkleinern. 


Das Shirt ist aus einem Rest Baumwolljersey entstanden. Der Schnitt ist das Ottobre Creativ Pack, leider gibt es ihn momentan nicht mehr zu kaufen. 
Der Rock hat schöne große Taschen, das ist mir wichtig. 
Der Schnitt ist einfach und schnell genäht, das Schnittmuster wie immer toll beschrieben mit vielen Detailbildern. 
Es wird nicht mein letzter Rock nach diesem Schnittmuster sein. 
Mehr selbstgenähtes gibt es wie jeden Mittwoch hier





Samstag, 11. Juli 2015

Badenixen sew along

Sa, 11.07.-Sa, 18.07.2015 Überlegungen, welches Modell und welchen Stoff wir vernähen möchten



Lotti lädt wieder zum Badenixen sew along ein. Leider konnte ich letztes Jahr aus Zeitmangel nicht mitmachen. Doch das Thema Bademode und auch BH nähen hat mich seither nicht losgelassen.

Ich habe weder Schnittmuster noch Stoffe da. Das werde ich morgen oder übermorgen bei sewy bestellen.

Es soll ein Badeanzug werden, am liebsten zwei. Da ich letztes Jahr viel Geld für einen Badeanzug ausgegeben habe, kann das selber nähen gar nicht so teuer sein.

Dieses Modell gefällt mir sehr gut und dieses Anfängermodell.

Badeware Druck schwarz weiß Tulpen Meterware
(Quelle)

Badeware blau weiß Tupfen meterware
(Quelle)

Badeware Druck schwarz weiß Meterware
(Quelle)

Jetzt muss ich mich nur noch entscheiden, welche Stoffe ich einkaufe.
Alle anderen Badenixen treffen sich heute hier


Mittwoch, 1. Juli 2015

Me made Mittwoch

Auch hier sind sie inzwischen angekommen, die Culottes oder der Hosenrock.
hier habe ich die Ersten entdeckt, dann hier die nächste.

Und als Stella ihre Culotte zeigte, wollte ich endlich auch eine haben.
Dieser Schnitt stand schon lange auf meiner Wunschliste, aber der Mut fehlte.

Als Miss Margerite ihre Version zeigte,  habe ich mir ein Herz gefasst und alle Zutaten im nächsten Stoffladen gekauft.
Genäht war der Hosenrock schnell, nur zum fotografieren fehlte die Zeit. Inzwischen ist der Hosenrock und auch das Oberteil schon ein paar Monate alt, nur zum bloggen bin ich noch nicht gekommen.


Den Hosenrock habe ich aus einem wunderbarem dunkelblauem Popeline genäht. Den Saum habe ich mit Saumband bebügelt. 
Ich habe die kurze Version genäht, bei den Temperaturen genau das richtige. Ich denke aber noch darüber nach die längere Version in dunkelrot zu nähen.

Das Oberteil ist aus der Fashion Style (der deutschen Knip Mode)
Zum ersten Mal hatte ich bei einem Jerseyshirt Probleme mit dem Bündchen. Ich habe es erst auf den Schnitt geschoben, musste dann aber feststellen das es nicht klug ist abends noch schnell ein Oberteil nähen zu wollen. Ich hatte das Bündchen ganze 10cm! zu lang zugeschnitten. 

Mit dem Shirt bin ich sehr zufrieden  und werde es mir noch in ein oder zwei anderen Farben nähen. Denn Oberteile habe ich viel zu wenige im Schrank. 
Der Hosenrock, ich würde gerne noch einen zweiten nähen. Bin mir aber noch nicht sicher. Er trägt sich toll, ich fühle mich wohl darin, aber auf den Fotos springt die Falte soweit auf, das gefällt mir nicht. Allerdings sind die Fotos heute abend nach der Arbeit entstanden. Ich hatte diese Kombination den ganzen Tag an. 

Schnitt: Burda 6905 hier
Stoff: Popeline aus dem örtlichen Stoffladen
Schwierigkeit: mittel, vielleicht nähe ich noch eine Zweite

Schnitt: Fashion Style Ausgabe 4/2015
Stoff: Jersey aus dem örtlichen Stoffladen
Schwierigkeit: einfach (wenn man richtig misst)

Mehr selbst genähtes gibt es wie jeden Mittwoch hier