Seiten

Montag, 24. Februar 2014

Inspirations

Heute ist wieder das Treffen bei Frau Burow zum Thema Inspiration.

Meine Inspiration war ein Paisley Muster, das mich sofort an ein bestimmtes Kleid erinnerte. In der November Knip 2013 gibt es ein Kleid das fünf mal aus verschieden gemusterten Stoffen genäht wurde - auch mit Paisley Muster. Das Kleid sah ich zum ersten Mal hier, ich habe mir sofort die Zeitschrift bestellt.
Da im Februar hier alle krank waren, zum Schluss auch ich, hatte ich nur das letzte Wochenende zum Schnitt abpausen, zuschneiden und nähen.


Ich habe schon lange nicht mehr für ein Kleid so lange gebraucht und so viele Fehler gemacht wie bei diesem.
- die falsche Nadel benutzt und Löcher in den Stoff gerissen.
- eine Falte falsch genäht
- Beleg und Kragensteg vertauscht
- Kragen ohne Kragensteg genäht und mich gewundert warum es so seltsam aussieht ( ist mir noch nie passiert)
- Taillenbänder waren viel zu lang und mussten getrennt und gekürzt werden.
- Der Ausschnitt klaffte, nochmal trennen und nähen.


Zu meiner Verteidigung muss ich sagen, ich hatte viel Ablenkung, die Kinder saßen die ganze Zeit mit am Tisch und spielten und bastelten. Und ich kann gleichzeitig telefonieren und nähen  - ist aber nicht gut s.o.


Aber es ist fertig, es passt, es gefällt mir, vielleicht nähe ich es noch mal, denn ich habe jetzt alle Fehler gemacht die man machen kann ( hoffe ich).

Für meine März Inspiration wollte ich mir eigentlich einen Rock aus der selben Knip nähen, aber ich glaube das lass ich sein. Auch wenn die Burda Anleitung manchmal kryptisch ist, so brauch ich doch wenigstens ein bisschen Text als Anleitung.


Sonntag, 16. Februar 2014

Frühlingsjäckchen Knit Along 2014 - Jetzt gehts richtig los!

Die Wahl des Strickmusters und des Materials, Maschenprobe und Passformüberlegungen


Ich gebe es ganz offen zu - Meike hat mir angst gemacht :)
Ich habe noch nie eine Maschenprobe gestrickt. Stricken ist nicht so meins, ich bin einfach zu ungeduldig und möchte schnelle Ergebnisse sehen. Deswegen vergleiche ich die Maße des Strickmusters immer mit meinen Maßen. Da ich sehr fest stricke nehme ich meistens eine größere Nadelstärke. Bis jetzt habe hat es immer so funktioniert und ich hatte Glück. Aber vielleicht falle ich mit der Methode auch mal auf die Nase und muss alles wieder aufribbeln. 

Ich habe mich für das "Heidijäckchen" entschieden. Und das Rückenteil gestrickt. Da ich keine Lust hatte die vielen Fäden zu vernähen, sondern mit der Overlock versäubern wollte, war die Motivation das Rückenteil fertig zu stricken sehr groß. 

Zum Glück hat es funktioniert. Ich werde die ganze Jacke mit der Overlock versäubern und später die Nähte wie hier mit Schrägband versäubern. 



Alle anderen Strickerinnen versammeln sich heute hier



Mittwoch, 12. Februar 2014

Me made Mittwoch

Dies ist mein erstes für mich gestricktes Jäckchen. Bis jetzt habe ich immer nur für meine Kinder Pullover gestrickt. Um etwas größeres wie Strümpfe oder Mützen zu stricken fehlte mir die Geduld.
Dann entdeckte ich hier dieses Jäckchen. Ich habe mir sofort das Originalgarn gekauft ohne darauf zu achten das es mit 2,5er Nadeln gestrickt wird.

Die kleinen Nadeln waren nicht das Problem, sondern das Muster. Es war mir nicht möglich das dreifarbige Muster zu stricken ohne Knoten in der Wolle. Das Jäckchen wird glatt rechts auf einer Rundnadel gestrickt. Die beiden Vorderteile und das Rückenteil werden an einem Stück gestrickt. In Höhe der Arme werden Maschen abgekettet, die Ärmel auf dem Nadelspiel gestrickt und dann mit auf die Rundnadel genommen. Dadurch spart man sich das lästige zusammennähen.

Jetzt meine Frage an euch : Ich würde das oder ein ähnliches Jäckchen noch einmal stricken. Dann mit dem ganzen Muster. Ist es möglich diese Jacke auch mit Steeks zu stricken obwohl der Hauptteil der Jacke einfarbig ist?

Mehr selbstgenähtes und gestricktes gibt es wie jeden Mittwoch hier

Sonntag, 2. Februar 2014

Frühingsjäckchen Knit along

Ab heute beginnt der Frühlingsjäcken Knit along auf dem Me made Mittwoch Blog.



2. Februar 2014 - Inspirationsquellen, in Frage kommende Anleitungen und Garne

Inspirationsquellen sind für mich Ravelry. Hier könnte ich stundenlang stöbern. 
Die Modelle von Kate Davies mag ich sehr. Zum Beispiel dieses

Und Drops Design. Die Liste meiner Favoriten ist schon voll. ( Mehr wie 20 kann man nicht speichern). Diese Jacke ist gerade fertig geworden, nur die Knöpfe fehlen noch. Da hätte ich dann auch schon meine erste Frage an euch. Bei diesem Modell werden die beiden Vorderteile und das Rückenteil gemeinsam gestrickt. Somit spart man sich zum Schluss das zusammennähen. Leider ist das Muster zum Teil dreifarbig in einer Reihe. Und es hat mich vor große Probleme gestellt dies glatt rechts zu stricken. Meine Frage: Kann man auch Steeks stricken wenn ein Großteil der Jacke einfarbig ist?

Am Freitag kam die Wolle für dieses Modell, das allerdings nicht als Frühlingsjäckchen durchgehen wird. :)
Letztes Jahr habe ich beim Heidiprojekt mitgemacht und bin frühzeitig ausgeschieden. Ich habe alles wieder aufgeribbelt und die Wolle lagert seither in meinem Wollkorb. Da ich so etwas nicht leiden kann - nehme ich mir das Heidijäckchen wieder vor. Der Frühlingsjäckchen Knit along ist die Motivation die ich brauche um viele Blümchen zu stricken. 

Gerne würde ich mir auch diese Jacke stricken. Aber nur wenn es möglich ist sie in Runden mit Steeks zu stricken. 

Jetzt bin ich auf die anderen Teilnehmer gespannt (vielleicht lass ich mich noch umstimmen)

Mathilda