Seiten

Donnerstag, 14. August 2014

Nähnerd Kinder

Mit großem Interesse habe ich diesen Post von Frau Crafteln gelesen.
Ich bin ganz ehrlich, diese typische Kinderbasteleien, mit Tonkarton und Co das ist nicht meins.
Sobald die Kinder Stoff, Schere oder Garn in die Hand nehmen bin ich dabei.

Die Strickliesel, habe ich als Kind sehr gemocht, meine Kinder nicht, und sie haben sehr schnell aufgeben. Vielleicht sollte ich den Anfang machen, damit sie ein schnelles Erfolgserlebnis haben.

Die Strickgabel dagegen ist hier sehr beliebt. Sie wird von den Kindern gerne benutzt wenn ich selbst strickend auf dem Sofa sitze. Denn hier sieht man im Vergleich zur Strickliesel sehr schnell ein Ergebnis.

Fingerhäkeln geht auch immer und überall. Hier ist ein schönes Video dazu.

Meine Tochter hat sich auch von mir das Stricken zeigen lassen. Mit zwei dicken kurzen Nadeln (Nadelspiel) und dicker Wolle und diesem Spruch:
Der Schäfer ( rechte Nadel) geht zum Stall hinein (Masche)
holt das Lämmchen (Faden) und geht wieder zum Stall hinaus.

Genäht wird hier auch gerne. Der Sohn hat schon eine Mütze nach einem Ottobre Schnitt genäht. Diese Schnittmuster sind hier sehr beliebt oder diese.
Auch in der Mollie Makes sind immer wieder schöne Ideen die man mit Kindern zusammen umsetzen kann, z. Bsp. diese Tiere
Nur ein Problem haben wir  - die Schere zum Stoffe schneiden. Die Kinder können mit meiner Schere den Stoff nicht richtig schneiden. Hat da vielleicht jemand Tipps für mich? Oder gibt es Stoffscheren für Kinder die besser in der Hand liegen?

Das Buch das Maike empfiehlt haben wir auch zu hause. Dieses Buch ist auch sehr empfehlenswert.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.