Seiten

Mittwoch, 6. Juni 2012

Me made Mittwoch

Heute ein Me made Mittwoch mit Hindernissen.
Eigentlich wollte ich mir das kurze Kleid aus der aktuellen Burda nähen. Ich habe mir sogar die Originalstoffe bestellt und wochenlang gewartet. Ich habe abends auf die Schnelle das Schnittmuster abgepaust und habe Modell 125 und 126 verwechselt. Sie sind fast gleich nur ist mein Modell 20cm länger.
Den Fehler habe ich leider erst beim nähen bemerkt und jetzt habe ich statt einem kurzen Kleid eine Tunika.
Das Vorderteil wird mit Kleinen Haken geschlossen. Sieht nett aus, ist aber nicht wirklich praktisch, denn hin und wieder gehen die Haken auf. Deswegen habe ich von innen noch eine Art Blende angenäht. Jetzt können die Häkchen aufgehen und ich stehe trotzdem nicht im Freien :)
Das Schnittmuster ist recht einfach und ich verstehe nicht ganz warum Burda es auf den gleichen Schwierigkeitsgrad wie das Hemdblusenkleid setzt. 
Ich werde es auf jeden Fall noch einmal nähen, dann aber in lang. 
Mehr me made bei Cat


Kommentare:

  1. Die Tunika sieht so schön frisch und sommerlich aus, gefällt mir gut.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Die Burda habe ich mir auch gekauft, die Modelle sind echt toll und mit diesem Oberteil habe ich auch geliebäugelt. Deine Tunika ist wirklich wunderschön geworden, ich sollte mich mal dransetzen!!
    LG Britta

    AntwortenLöschen
  3. Die Tunika ist sehr schön geworden :o)))
    ganz liebe Grüße
    scharly

    AntwortenLöschen
  4. Muß ich mir vielleicht auch mal wieder eine Burda kaufen? Beim Durchblättern waren mir die Tunika oder gar ein Kleid gar nicht aufgefallen? An Dir sieht sie sehr schön aus! Herzliche Grüße, marja

    AntwortenLöschen
  5. der stoff hat mir in der burda auch schon so gut gefallen und ich habe gleich geschaut wo es ihn zu kaufen gibt, da war er aber schon ausverkauft :-(
    deine tunika ist super geworden, die sieht richtig schön leicht und sommerlich aus!!

    AntwortenLöschen
  6. Deine Tunika sieht sehr hübsch aus. Das Kleid kannst Du ja immer noch nähen.

    Viele Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  7. jaa, das ist das gleiche. wenn du es als kleid nähst, überleg dir vorher, wie du den "jurtencharakter" verhinderst, denn ja länger, desto jurtiger, passen ganz viele mongolen drunter....ich werde es auch nochmal nähen, dann aber die rückenkräuselung auf die gleiche höhe wie vorne setzen und gürtelschlaufen anbringen. allerdings werden auch sicher dann weitere abnäher nötig sein.

    liebe mongolengrüße,
    susa

    AntwortenLöschen
  8. bindebänder habe ich auch versucht und einfach mal angesteckt, aber für die stofffülle war das nix. für mich jedenfalls. sah nach sarah kay püppi aus (falls die noch jemand kennt)

    lg,
    susa

    AntwortenLöschen
  9. Sehr süßes Oberteil, find ich klasse! Und sehr kreativ durch die Verwendung zweier Schnitte, so ist es ganz Dein Original! LG Renisa

    AntwortenLöschen
  10. Hey, das Schnittmuster steht auch auf meiner Liste, ich weiß bloß noch nicht aus welchem Stoff... Dass dein Teil so hübsch geworden ist, sportn mich auf jeden Fall an. Bei den Haken hab ich auch schon ans unfrewillig-aufgehen gedacht, aber das scheint ja lösbar ;)
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  11. Also ich finds schön. Mit dem Stoff habe ich im übrigen auch schon geliebäugelt :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.